Anhö­rung zu den Zustands­be­wer­tun­gen (Art. 8, 9 &10 MSRL)

Die Öffent­lich­keit kann zu den Ent­wür­fen

"Zustand der deutschen Nordseegewässer 2018“ und "Zustand der deutschen Ostseegewässer 2018“

Aktua­li­sie­rung der Anfangs­be­wer­tung nach § 45c, der Beschrei­bung des guten Zustands der Mee­res­ge­wäs­ser nach § 45d und der Fest­le­gung von Zie­len nach § 45e des Was­ser­haus­halts­ge­set­zes zur Umset­zung der Mee­res­s­tra­te­gie-Rah­men­richt­li­nie

 

vom 01. März 2018 bis zum 31. August 2018, 24 Uhr

 

Stel­lung neh­men.

 

Gegen­stand der schrift­li­chen Anhö­rung sind die fol­gen­den zusam­men­fas­sen­den Ent­würfe zum Zustand der deut­schen Nord- und Ost­see­ge­wäs­ser. Die anlie­gen­den Hin­ter­grund­do­ku­mente die­nen der ergän­zen­den Infor­ma­tion, sind aber kein eigen­stän­di­ger Gegen­stand der Anhö­rung:

 

Hintergrunddokumente:

Anlage 1: Ergänzende nationale Indikatorblätter  für die Nordsee

Anlage 2: Kurzfassung der OSPAR Indikatorblätter  (OSPAR Intermediate Assessment 2017

 

Hintergrunddokumente:

Anlage 1: Ergänzende nationale Indikatorblätter für die Ostsee 

Anlage 2: HELCOM Status of the Baltic Sea Report 2017 

 

Bitte benutzen Sie für Ihre Stellungnahme das folgende Dokument und denken Sie daran, Ihre Kontaktdaten anzugeben. Die gemachten Angaben werden ausschließlich für die Bearbeitung der laufenden Öffentlichkeitsbeteiligung intern unter Beachtung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz sind hier zu finden. Anonyme Zusendungen werden nicht berücksichtigt.

 

Es wird um sei­ten- und zei­len­weise Kom­men­tie­rung der Anhö­rungs­do­ku­mente gebe­ten.

Bitte senden Sie das Formular mit Ihren Stellungnahmen per E-Mail an beteiligung@meeresschutz.info oder als Brief/Fax an

 

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Referat WR I 5
Postfach 12 06 29
53048 Bonn
Fax: 022899 / 10305-52527

 

Nach Ein­gang Ihrer Stel­lung­nahme erhal­ten Sie eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung per E-Mail. Alle Stel­lung­nah­men wer­den von Bund und Küs­ten­län­dern bear­bei­tet und anony­mi­siert in einer Synopse zusam­men­ge­fasst. Diese wird nach Ablauf der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung auf mee­res­schutz.info ein­ge­stellt.

 

Nach Ablauf der Anhö­rungs­frist wird diese Web­seite abge­schal­tet. Ver­spä­tete Ein­gänge wer­den nicht bear­bei­tet.