Anhörung zum Mo­ni­to­ring in den deutschen Mee­res­ge­wäs­sern (Art. 11 MSRL)

Die Öf­fent­lich­keit kann zu den Be­richts­ent­wür­fen

gemäß Ak­tua­li­sie­rung der Über­wa­chungs­pro­gram­me nach § 45f des Was­ser­haus­halts­ge­set­zes

zur Umsetzung von Art. 11 der Mee­res­stra­te­gie-Rah­men­richt­li­nie (Kurz­be­richt 2020, Mo­ni­to­ring-Rah­men­kon­zept)

 

 

vom 15. Oktober 2019 bis zum 14. April 2020, 24 Uhr

 

Stellung nehmen.

 

Ge­gen­stand der schrift­li­chen Anhörung sind die folgenden Entwürfe:

 

Weitere In­for­ma­tio­nen zum Mee­res­mo­ni­to­ring finden sich im na­tio­na­len Mo­ni­to­ring-Handbuch unter dem Link
https://mhb.mee­res­schutz.info.

 

 

Bitte benutzen Sie für Ihre Stel­lung­nah­me das folgende Dokument und denken Sie daran, Ihre Kon­takt­da­ten anzugeben. Die gemachten Angaben werden aus­schließ­lich für die Be­ar­bei­tung der laufenden Öf­fent­lich­keits­be­tei­li­gung intern unter Beachtung der Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) verwendet. Weitere In­for­ma­tio­nen zum Thema Da­ten­schutz sind hier zu finden. Anonyme Zu­sen­dun­gen werden nicht be­rück­sich­tigt.

 

Es wird um seiten- und zei­len­wei­se Kom­men­tie­rung der An­hö­rungs­do­ku­men­te gebeten.

Bitte senden Sie das Formular mit Ihren Stel­lung­nah­men per E-Mail an be­tei­li­gung@mee­res­schutz.info oder als Brief an

 

Ge­schäfts­stel­le Mee­res­schutz der Bund/Länder-
Ar­beits­ge­mein­schaft Nord- und Ostsee (BLANO)
Ro­then­burg­sor­ter Markt­platz 1
20539 Hamburg

 

Nach Eingang Ihrer Stel­lung­nah­me erhalten Sie eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung per E-Mail. Alle Stel­lung­nah­men werden von Bund und Küs­ten­län­dern be­ar­bei­tet und an­ony­mi­siert in einer Synopse zu­sam­men­ge­fasst. Diese wird nach Ablauf der Öf­fent­lich­keits­be­tei­li­gung auf mee­res­schutz.info ein­ge­stellt.

 

Nach Ablauf der An­hö­rungs­frist wird diese Webseite ab­ge­schal­tet. Ver­spä­te­te Eingänge werden nicht be­ar­bei­tet.